Sprachtherapie / Logopädie

Wir arbeiten überwiegend mit Säuglingen, Kleinkindern und Jugendlichen. Diese Spezialisierung drückt sich in unseren Fortbildungen und unserem umfangreichen Materialfundus sowie in der Gestaltung unserer Räume aus.
Wir sind  für die sprachtherapeutische Arbeit bei allen Kassen zugelassen. Sobald Sie eine Heilmittelverordnung („Rezept“) von Ihrem Arzt mit einer Diagnose erhalten haben, können wir mit der therapeutischen Arbeit beginnen.
Sollten Sie privat versichert sein, empfiehlt es sich, einen Kostenvoranschlag vor Behandlungsbeginn einzureichen, um den Umfang der Kostenübernahme (dies ist abhängig von Ihrem individuellen Tarif) zu klären. Den Kostenvoranschlag erhalten Sie von uns kostenfrei.

In folgenden Bereichen können wir für Sie tätig werden:

Kinder- und Jugendbereich
– Sprachentwicklungsstörung
– Sprachentwicklungsstörung bei geistiger Behinderung (z. B. nach den Kriterien der unterstützten Kommunikation (ISAAC))
– Sprachentwicklungsstörung bei Hörschädigung (z. B. auch bei Cochlea-Implantat)
– Aussprachestörung
– Zentral-auditive  Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
– Störung des Redeflusses (Stottern und Poltern)
– Myofunktionelle Störung
– Ess-, Trink- und Schluckstörung
– Funktionelle und organische Stimmstörung
– Rhinophonie („Näseln“)

Erwachsenenbereich
– psychogene Stimmstörungen
– Aphasien
– Dysarthrien
– Dysarthrophonien
– Facialis Paresen

404 Text